12.04.2024 Liebe Leserinnen, liebe Leser,
͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ 
hr Info der Tag Newsletter
12.04.2024

Liebe Hörerinnen und Hörer,

Sprache hat sich seit eh und je verändert.
Im Althochdeutschen hatte der Begriff wib die Bedeutung von erwachsener Frau, heute hat das Wort Weib doch eher eine negative Konnotation. Wenn wir heute etwas mit toll beschreiben, meinen wir vermutlich auch nicht, dass es verrückt ist, was es nämlich noch vor Jahren bedeutete.

Ändern sich gesellschaftliche Verhältnisse, schlägt sich das in der Sprache nieder. Sprachdebatten sind also immer auch politische Debatten. Seien es lateinische oder auch französische Begriffe: Die deutsche Sprache ist wie jede andere Sprache auch ein Auffangbecken. Spätestens seit den 80ern landen immer mehr englische Wörter in unserem Sprachgebrauch. Ob ein englisches Wort es in den deutschen Wortschatz schafft, entscheidet aber die Sprachgemeinschaft – also wir alle.

Diskussionen über eine geschlechtergerechte deutsche Sprache gibt es seit den 1970er Jahren. Die Positionen sind oft verhärtet. Die einen sehen Gendern als Ausdruck der Gleichstellung, andere empfinden es als Sprachverhunzung und Bevormundung. Es wird niemand gezwungen, gendersensibel zu schreiben, dafür aber neuerdings verboten.

Unsere Frage der Woche

Am kommenden Dienstag möchten wir uns damit beschäftigen, warum bestimmte Möglichkeiten einer gendersensiblen Sprache verhindert werden und weshalb Genderstern, Doppel- und Mediopunkt so viele Menschen wütend machen.

Wir möchten von Ihnen wissen: Gendern Sie? Falls ja: Warum? Falls nein: Warum nicht? Und sollte es Sie aufregen, warum treibt Sie es um?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung per Mail! Einige Antworten werden wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - in unserer Sendung thematisieren. Ein kleines "best of" gibt's auch nächste Woche hier im Newsletter. 

Unsere Themen der kommenden Woche

Hier ein Überblick über die Themen, die wir für nächste Woche geplant haben.

Montag: Was gelernt? Corona und die Folgen
Dienstag: Wieviel Gendern brauchen wir?
Mittwoch: Wo bleibt unser schnelles Internet?
Donnerstag: Indien - neue Supermacht oder Scheinriese?

Natürlich kann sich aufgrund aktueller Ereignisse oder aus redaktionellen Gründen kurzfristig immer mal was ändern. Die endgültigen Themen und mehr Details zu den einzelnen Sendungen finden Sie auf unserer Website

Bildquelle: Imago

Was uns diese Woche beschäftigt hat 


Montag: Klagen für den Klimaschutz: Globale Erwärmung verbieten? [zum Podcast]

Dienstag: Kein Wunder! Medizin von morgen [zum Podcast]

Mittwoch: Rechtsruck heute: Kommt es wie 1933? [zum Podcast]

Donnerstag: Jetzt geht’s um die Wurst: Die neue Ernährungsstrategie [zum Podcast]

Bildquelle: Imago

Das Wort Feminismus hat übrigens auch eine ganz andere Herkunft: In der Medizin und Zoologie wird „das Vorhandensein oder die Ausbildung weiblicher Geschlechtsmerkmale beim Mann oder beim männlichen Tier“ als medizinische Störung eingeordnet, die etwa seit Mitte des 19. Jahrhunderts als Feminismus gilt. Und damit verabschieden wir uns für diese Woche und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende! Vielleicht ja mit dem einen oder anderen Podcast von Der Tag ... 😊

Wenn Sie Anregungen, Fragen oder Feedback zu unserem Newsletter oder zur Sendung haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail.

Viele Grüße und bis nächsten Freitag!

Katharina Bruns




Service & Kontakt
Haben Sie Fragen, Wünsche, Anregungen?

Kontaktieren Sie hr-iNFO Zur hr-Info Webseite

Frequenzen
Wie Sie hr-iNFO über Antenne, Kabel oder Satellit empfangen können, erfahren Sie hier:

Zu den hr-iNFO Frequenzen Zum hr-iNFO Podcast

Neue Version der hr-iNFO-App ist da
Mit der kostenlosen Radio-App von hr-iNFO haben Sie Ihren Lieblingssender auch unterwegs dabei: auf dem Smartphone, Tablet oder mp3-Player.

Zur hr-Info Radioapp

Telefonnummer: +49 69 155-5100

Impressum
Datenschutz
Falls Sie den Newsletter hr-Info Der Tag abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.