17.05.2024 Liebe Leserinnen, liebe Leser,
͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌  ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ 
hr Info der Tag Newsletter
17.05.2024

Liebe Hörerinnen und Hörer,

am 23. Mai 2024 feiern wir ein besonderes Jubiläum. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wird 75 Jahre alt. 
Seit 1949 regelt die Verfassung das Zusammenleben in Deutschland, das Leben in einem freien und demokratischen Rechtsstaat.
Einmal abgesehen von den Grundgesetz-Artikeln, die unter die sogenannte Ewigkeitsklausel fallen, ist das Grundgesetz kein unbedingt starres Konstrukt. Im Laufe der Jahre sind viele Artikel geändert worden, einige mehrfach. Auch neue Artikel kamen hinzu.

Und mit diesem Thema beschäftigen wir uns auch in der Sendung nächsten Donnerstag und stellen uns unter anderem die Fragen: Wie gefährdet ist das Grundgesetz und wie können wir es schützen? 

Unsere Frage der Woche

Wir möchten von Ihnen wissen: 75 Jahre Grundgesetz - wie zeitgemäß ist unsere Verfassung noch? Passt es noch zu der immer diverser werdenden Gesellschaft?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung per Mail! Einige Antworten werden wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - in unserer Sendung thematisieren. Ein kleines "best of" gibt's auch nächste Woche hier im Newsletter. 
Bildquelle: IMAGO / Christian Ohde

Unsere Themen der kommenden Woche

Hier ein Überblick über die Themen, die wir für nächste Woche geplant haben.

Dienstag: Die Reichsbürger und ihr Prinz – Staatsfeinde vor Gericht 
Mittwoch: Wale – bedroht, beliebt, gefürchtet 
Donnerstag: 75 Jahre Grundgesetz

Natürlich kann sich aufgrund aktueller Ereignisse oder aus redaktionellen Gründen kurzfristig immer mal was ändern. Die endgültigen Themen und mehr Details zu den einzelnen Sendungen finden Sie auf unserer Website

Bildquelle: IMAGO / ITAR-TASS

Was uns diese Woche beschäftigt hat 


Montag: Schutz, Schönheit, Schweiß: Die Haut, in der wir stecken [zum Podcast]

Dienstag: Modern family – einfach ist es nie [zum Podcast]

Mittwoch: Syrien – Hoffnung in Trümmern?
[zum Podcast]

Donnerstag: Haste Anwalt, kriegste Recht? [zum Podcast]

Ihre Antworten zum Oben-ohne-Schwimmen

Letzte Woche wollten wir von Ihnen wissen, wie Sie zum Thema Oben-ohne-Schwimmen stehen. Hier sind Auszüge aus einigen Ihrer Antworten: 

"Es ist über 20 Jahre her, daß ich das letzte Mal Badekleidung anhatte. Ohne ist es viel natürlicher, und nach dem Schwimmen klebt kein nasser Stoff am Körper. Als langjähriger FKK-Freund begrüße ich es natürlich, wenn es in Schwimmbädern nicht mehr so streng zugeht. Es ist auch im Sinne der Gleichberechtigung, wenn Frauen dieselben Freiheiten zugestanden werden wie Männern. (Das sollte freilich umgekehrt genauso gelten.) Ich würde sogar noch weiter gehen und vorschlagen, daß jede(r) selbst entscheidet, ob und welche Badekleidung er / sie beim Schwimmen trägt. Die Oben-ohne-Erlaubnis (die in Wirklichkeit ja nur ein Verzicht auf ein explizites Gebot ist) ist ein guter erster Schritt in diese Richtung. […] Wenn wir also in Schwimmbädern die Kleidungsfrage etwas lockerer handhaben, können wir vielleicht auch im übrigen Leben entspannter miteinander umgehen. Das wäre jedenfalls meine Hoffnung."

Jürgen Neumann

[…] „Das oben-ohne-Schwimmen ist für mich KEIN Schritt zur Gleichberechtigung, sondern sexistischer Schwachsinn. Es bringt niemanden weiter, und ich kann mir vorstellen, dass es den ein oder anderen ziemlich verstört. Ich möchte keine Nackedeis sehen - weder im Schwimmbad, in der Sauna, im Park oder in den Medien - und bin dafür, Nacktheit wieder dorthin zu verlagern, wo sie hingehört: In den PRIVATEN Bereich. […] Wenn Frauen vermitteln wollen, dass sie im Sinne der Body Positivity zufrieden und vielleicht sogar stolz auf ihren Körper sind, dass auch Frauen eine selbstbestimmte Sexualität leben dürfen - gehe ich mit. Aber deshalb für ein Recht aufs oben ohne-Schwimmen zu kämpfen ist der völlig falsche Ansatz. Es wird überhaupt nichts bewirken - außer dass Männer uns mehr als je zuvor als Freiwild ansehen und meinen, sich alles herausnehmen zu dürfen.“ […]

Lily Choe


Und damit verabschieden wir uns für diese Woche und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende! Vielleicht ja mit dem einen oder anderen Podcast von Der Tag ... 😊

Wenn Sie Anregungen, Fragen oder Feedback zu unserem Newsletter oder zur Sendung haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail.

Viele Grüße und bis nächsten Freitag!

Fabienne Hafner




Service & Kontakt
Haben Sie Fragen, Wünsche, Anregungen?

Kontaktieren Sie hr-iNFO Zur hr-Info Webseite

Frequenzen
Wie Sie hr-iNFO über Antenne, Kabel oder Satellit empfangen können, erfahren Sie hier:

Zu den hr-iNFO Frequenzen Zum hr-iNFO Podcast

Neue Version der hr-iNFO-App ist da
Mit der kostenlosen Radio-App von hr-iNFO haben Sie Ihren Lieblingssender auch unterwegs dabei: auf dem Smartphone, Tablet oder mp3-Player.

Zur hr-Info Radioapp

Telefonnummer: +49 69 155-5100

Impressum
Datenschutz
Falls Sie den Newsletter hr-Info Der Tag abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.